Informationen zu Schilddrüsen-Funktionsstörungen

Die Schilddrüse ist eine kleine Drüse am Hals. Sie reguliert viele Funktionen des Organismus, daher ist der Mensch ein Leben lang auf ihre Funktionstüchtigkeit angewiesen.

Wo befindet sich die Schilddrüse?

Es handelt sich um eine kleine 10–20 g schwere Drüse, die 4–6 cm hoch und 4 cm breit ist. Sie hat die Form eines Schmetterlings, sitzt unten in der Vorderseite des Halses, direkt vor der Luftröhre.

Wozu dient die Schilddrüse?

Die Schilddrüse produziert und gibt Schilddrüsenhormone an das Blut ab. Für diese Hormonsynthese ist ein natürliches Element unserer Ernährung, das Jod, erforderlich.

Woher stammt das Jod?

Der Bedarf an Jod wird über eine ausgewogene Ernährung aus Fisch, Krustentieren, Eiern und Milchprodukten gedeckt. Vorzugsweise wählen Sie ein Jodsalz (nicht zu viel) als Tafelsalz oder Kochsalz. Lebensmittel wie Kreuzblütler (Kohl, Blumenkohl, Radieschen, Rübe) und Soja können die Funktion der Schilddrüse verändern, besonders bei Jodmangel.

Wozu dienen Schilddrüsenhormone?

Schilddrüsenhormone regulieren zahlreiche Funktionen unseres Organismus. Sie greifen insbesondere in die Regulierung der Körpertemperatur, des Herzrhythmus, der Darmpassage, des Gewichts, der Gemütslage und anderer Hormone ein.

Auf welche Anzeichen muss ich achten?

Verschiedene Symptome weisen auf eine Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose) hin: Gewichtsverlust, ungewöhnliche Reizbarkeit, exzessiver Stress, Schweißausbrüche, Herzflattern, Schlaflosigkeit, häufiger Stuhlgang … Andere Symptome weisen im Gegensatz dazu auf eine Unterfunktion der Schilddrüse (Hypothyreose) hin: Müdigkeit und wiederholte Erschöpfungs-Zustände, Depressionen, Verstopfung, Nachlassen der Libido, Kälteempfindlichkeit, Unausgeglichenheit, Haarausfall, trockene Haut, brüchige Nägel … Derartige Funktionsstörungen nehmen mit dem Alter zu und treten bei Frauen häufiger auf.
Wenn Sie solche Symptome an sich beobachten, sollte in einem ersten Schritt die Konzentration des Hormons TSH (Thyreoidea stimulierendes Hormon der Hypophyse) im Blut bestimmt werden. Die Hypophyse befindet sich im Gehirn und regelt durch ihre Hormone verschiedene Drüsen im Körper, so auch die Schilddrüse.

Achtung: Die Symptome einer Schilddrüsen-Funktionsstörung sind nicht spezifisch. Die Hormonkonzentration von TSH kann bestätigen, ob die Schilddrüse Ursache der Symptome ist.

© Text: Docvadis / Univadis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.